PädagogInnen

In unserem Kindergarten werden 25 Kinder von 3 engagierten und liebevollen Pädagoginnen betreut. Auf diesen Betreuungsschlüssel von 1:8 sind wir besonders stolz, denn er ermöglicht uns eine intensive und individuelle Begleitung der Kinder und ein vielfältiges Angebot. Und das unterscheidet unseren Kindergarten u.a. von anderen Kindergärten, wo eine Pädagogin gemeinsam mit einer Teilzeithelferin die Betreuung von 25 Kindern bewerkstelligen muss.

Michi Schwarzenecker ist unsere treibende Kraft im Kindergarten. Die ausgebildete Kiga- und Montessoripädagogin arbeitet seit Februar 2014 in unserem Team. Ihre Ideen und Initiativen beflügeln unseren Kindergarten. “Wenn ich mit Kindern zusammen bin, spüre ich mein eigenes inneres Kind. Da lacht mein Herz. Wenn Kinderaugen lachen ist dies die Bestätigung, dass meine Arbeit die Herzen der Kinder berührt und damit mein eigenes.”

Verena Hilbe ist seit Herbst 2016 neu im Team. Sie ist ausgebildete Kindergartenpädagogin mit absolviertem Montessori-Lehrgang, Erziehungsberaterin und Reikitherapeutin. “Nach meiner Karenzzeit freue ich mich schon sehr, wieder meinen vertrauten Beruf auszuüben. Ich finde es einfach schön, interessant und bereichernd, einen bestimmten Lebensabschnitt unterschiedlichster Kinder zu begleiten und in ihrer Kindheit mitzuwirken.” Verena ersetzt unsere langjährige Mitarbeiterin Marion Braumüller, die unseren Kindergarten aus privaten Gründen leider verlassen hat.

Bettina Wiesner ist unsere verbindende Kraft im Kindergarten. Sie ist ausgebildete Montessoripädagogin, beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Sensorischen Integration und unterstützt den Kindergartenbetrieb in vielfältiger Weise, beispielsweise durch die Anleitung des Schreibtanzes für Vorschulkinder. Als Gründungsmitglied der Hausgemeinschaft Altes Kloster hat sie die Entstehung des Kindergartens hautnah miterleben können und ist seit September 2015 fixer Teil des Pädagoginnenteams.

Wir sind das Kindergartenteam. Uns gibt es bereits seit der Planung des Kindergartens (ca. 1994). Wir arbeiten im Hintergrund und versuchen den Kindergartenbetrieb dort zu unterstützen, wo es notwendig ist. Von A wie Ausbau des Kindergartens, über B wie Buchhaltung bis hin zu Z wie Zuhören, wenn bei den Pädagoginnen einmal irgendwo der Schuh drückt. Als Bindeglied zwischen Wohngemeinschaft und Kindergarten achten wir auf eine gute und lebendige Verbindung zwischen Hausgemeinschaft und Kindergartenbetrieb. Wir schauen u.a darauf, dass die Ziele und Intentionen des Kindergartens umgesetzt werden können und kümmern uns um die Weiterentwicklung des Betriebes.

Comments are closed.